Autorenvertrag

Der Einfachheit halber wird die männliche Form gewählt, die immer auch die weibliche einschliesst.

Mit erfolgter Einsendung der Arbeit gilt der vorliegende Autorenvertrag als vorbehaltlos akzeptiert.

 

1. Zweck

Dieser Autorenvertrag regelt die Zusammenarbeit zwischen dem Autor, welcher eine wissenschaftliche Arbeit MakingScienceNews (fortan MSN) übermittelt und MSN, welche die Arbeit erhält und nutzt.

2. Nutzungsrechte

Der Autor bestätigt, der Urheber der Arbeit zu sein und über die Nutzungs- und Verwertungsrechte  an der Arbeit im Rahmen dieses Vertrages verfügungsberechtigt zu sein.

Bei bereits publizierten Arbeiten hält sich der Autor an die bestehenden Verlagsrechte. Sollte solch ein bestehendes Verlagsrecht die Veröffentlichung des Werkes auf der Website von MSN verunmöglichen, kann der Autor nach Rücksprache mit MSN auf diese Veröffentlichung verzichten und die übrigen Dienstleistungen der MSN trotzdem beanspruchen (Veröffentlichung eines Abstracts, Veröffentlichung von Beiträgen in Medien, Vernetzung mit Unternehmen/Organisationen/Behörden). Auf Wunsch setzt MSN dort, wo sonst die Originalarbeit publiziert würde, einen Link zum Verlag des Autors und dort zu seinem Buch.

Ist der Autor Mitglied einer Urheberrechtsgesellschaft (z.B. Pro Litteris in der Schweiz), meldet er dies MSN bei der Zustellung der Arbeit.

Der Autor bestätigt zudem, dass die Prüfungsordnung oder andere Bestimmungen des Lehr- und Forschungsinstitutes einer Nutzung und Verwertung seiner Arbeit nicht entgegenstehen. 

Sofern die Arbeit im Zusammenhang mit Organisationen (Unternehmen, Verbände, Institutionen o.ä.) steht und Interna dieser Organisationen behandelt, hat der Autor deren Einverständnis für die Verwertung eingeholt. Will oder muss der Autor einzelne Stellen der Arbeit unkenntlich machen, hat er dies bei der Einreichung der Arbeit mitzuteilen oder nimmt dies selber vor der Einreichung vor.

Wenn die Arbeit mit anderen Autoren erstellt wurde, hat der Autor deren Einverständnis zur Verwertung eingeholt.

Mit dem Einsenden der Arbeit räumt der Autor MSN das Recht ein

  • die eingesandte Arbeit und die Rahmendaten dazu auf der Website zu veröffentlichen und zum Zwecke der Veröffentlichung von Medienbeiträgen weiter zu verwenden. Über die Art, den Umfang und die Zahl der Publikationen in Medien kann MSN frei entscheiden. Die veröffentlichenden Medien können von MSN frei gewählt werden. Sie schulden dem Autor keine Enschädigung. Die Zusammenarbeit und der Vertragsabschluss mit den Medien zur Veröffentlichung der Arbeit in veränderter Form werden ausschliesslich durch MSN vorgenommen.
  • die eingesandte Arbeit auf der Website einer beliebigen Zahl von Nutzern derart zugänglich zu machen, dass diese die Möglichkeit zur Ansicht der Arbeit und zum Download haben, unabhängig vom Übertragungssystem und der Art des Empfangsgeräts. MSN publiziert die eingesandte Arbeit auf der Website in unveränderter Form sowie als Abstract, welches MSN nach eigenem Ermessen vom Autor übernehmen, verändern oder selber verfassen kann.

Das Urheberrecht an der Arbeit verbleibt beim Autor. Dieser behält insbesondere das Recht, seine Arbeit in Buchform zu veröffentlichen, auf einem Dokumentenserver oder elektronischen Archiv zu hinterlegen, auf seiner persönlichen Internet-Seite oder auf einer anderen Website allgemein zugänglich zu machen oder auf andere Weise zu verbreiten.

3. Übrige Rechte und Pflichten des Autors

Der Autor verpflichtet sich, sämtliche Angaben zu seiner Arbeit und zu seiner Person wahrheitsgetreu zu machen.

Der Autor versichert, dass er seine Arbeit in der gleichen Fassung MSN übermittelt, wie er diese seinem Lehr- und Forschungsinstitut eingereicht hat.

Der Autor erhält vor der Veröffentlichung in Medien den von MSN erstellten journalistischen Beitrag zur Information. Hat er auf der Website einen „begleitenden Professor“ für die Arbeit erfasst, erhält dieser den Text ebenfalls vor der Veröffentlichung. Anpassungen durch das veröffentlichende Medium selber bleiben vorbehalten.

Der Autor erhält in geeigneter Form und Frist eine Belegkopie der Veröffentlichungen. Er bedient das Lehr- und Forschungsinstitut den jeweiligen Vorschriften entsprechend (z.B. Open Access Archiv, Repositorium, etc.) mit einer Kopie. 

4. Verwendung von Daten

Die vom Autor übermittelten persönlichen Daten werden auf der Website öffentlich zugänglich gemacht, ausser der Autor lehnt dies ausdrücklich ab. Diese Daten sind durch Dritte einsehbar, können heruntergeladen, weitergeleitet und ausgedruckt werden. Spricht sich der Autor nicht ausdrücklich dagegen aus, kann er von Dritten (z.B. von Medien, Unternehmen) direkt kontaktiert werden, etwa für Folgeaufträge.

Das veröffentlichende Medium führt für den publizierten Beitrag den Namen und Vornamen des Autors auf mit dem Lehr- und Forschungsinstitut sowie weitere vom Autor bezeichnete Personen. 

5. Nicht angenommene Arbeiten

Der Autor erhält von MSN in gebührender Frist Bescheid, ob die Arbeit verwendet werden kann oder nicht. Kann MSN die Arbeit nicht verwenden, gehen die Nutzungs- und Verwertungsrechte gem. Ziffer 2 ohne weiteres an den Autor zurück. In diesem Fall verwendet MSN die Daten gem. Ziffer 4 nicht.

6. Sonstiges

Abweichungen von diesem Autorenvertrag sind nur rechtswirksam, wenn sie schriftlich vereinbart werden.

MSN behält sich das Recht zur Änderung des Autorenvertrags vor. Dies kann notwendig sein, wenn gesetzliche Vorschriften sich ändern oder das Nutzungsangebot erweitert wird. Eine solche Änderung der Nutzungsbedingungen wird dem Autor per E-Mail mitgeteilt. Wenn der Autor nicht innerhalb eines Monats Widerspruch erhebt, gilt die Änderung als vom Autor genehmigt.

7. Recht und Gerichtsstand

In jedem Fall ist Schweizer Recht anwendbar. Ausschliesslicher Gerichtsstand ist Einsiedeln/Schweiz, wobei sich MSN das Recht vorbehält, Klage auch am Sitz der Vertragspartei zu erheben.

 

1. Dezember 2011