Fehlverhalten: Wie führen psychologische Vertragsbrüche zu Fehlverhalten am Arbeitsplatz?

Wenn sich Beschäftigte am Arbeitsplatz fehlverhalten, kann dies für Unternehmen teuer zu stehen kommen. Eine treibende Ursache für Fehlverhalten am Arbeitsplatz ist ein psychologischer Vertragsbruch. Haben Beschäftigte das Gefühl, ihre Erwartungen wurden nicht gänzlich erfüllt, arbeiten sie öfters absichtlich langsam, besprechen vertrauliche Firmeninformationen mit unautorisierten Personen, fälschen Quittungen oder entwenden gar Eigentum des Unternehmens. Wieso ein psychologischer Vertragsbruch allerdings zu mehr Fehlverhalten führt, wurde bis anhin noch kaum untersucht. Könnte es sein, dass aufgrund der nichterfüllten Erwartungen das Vertrauen in den Arbeitgeber sinkt und sich die Beschäftigten aufgrund dieses Vertrauensverlustes mit Fehlverhalten rächen?